Europahaus Marburg-Biedenkopf
Europahaus Marburg-Biedenkopf

Europahaus Marburg-Biedenkopf

Bildung aus Leidenschaft

 

"Wenn die Einwohner Europas begreifen lernen, dass es sich nicht um ein bürokratisches Monstrum handelt, dass ihre Eigenständigkeit einschränken oder gar leugnen möchte, sondern lediglich um einen neuen Typus von Gemeinschaft, der ihre Freiheit vielmehr wesentlich erweitert, dann braucht der Europäischen Union um ihre Zukunft nicht bange zu sein."

 

Dieses Zitat des tschechischen Staatspräsidenten Vaclav Havel aus einer Rede vor dem Europäischen Parlament am 08. März 1994 hat nach wie vor höchste Aktualität.

 

Nach Jahren des Krieges und Feindseligkeiten hat der Zusammenschluss von Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und den Niederlanden gezeigt, dass Konflikte auch ohne Waffen ausgetragen werden können. 28 Staaten haben sich mittlerweile dazu entschlossen, für die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte einzutreten, welche in Artikel II des Vertrags der Europäischen Union festgelegt sind. Und doch scheint es, als würde der Europäische Gedanke in Zeiten der sogenannten Wirtschafts-, Finanz- und Flüchtlingskrise zerbrechen.

Wir sind der Ansicht, dass die aktuellen Herausforderungen jedes einzelnen Europäischen Staates nur gemeinsam bewältigt werden können.

 

 

Wir treten daher aktiv ein für das Motto der Europäischen Union:

In Vielfalt geeint!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Europahaus Marburg-Biedenkopf